Kostenvergleich

II. Mediationskosten

und Prozesskosten


"Die letzten großen Geheimnisse"

Die Rechtsanwaltsgebühren und ihre Möglichkeiten

Die Grafik soll nur einen Anhaltspunkt geben, in welchem Kostenbereich man sich bei den jeweiligen Streitwerten befindet. Dabei stellen die Kurven Mindestkosten(!) eines Prozesses dar. Erhebliche weitere Kosten(z.B. Gutachten, Zeugen, vorgerichtliche, gebührenpflichtige Tätigkeiten ...) sind nicht berücksichtigt.

Zu bedenken ist auch, dass jeder Streitwert für jede einzelne Sache angesetzt wird. In Familiensachen können sich mehrere Sachen ergeben. Einzelstreitwerte für z.B.: Unterhalt, Umgang, Hausrat, Vermögen, oder auch einzelne Gegenstände u.s.w..

Um die Kostenverhältnisse überhaupt darstellen zu können, musste ich die Streitwerte auf der unteren Achse zunehmend gedrängter darstellen.

Bei Einzelsachen mit einem Streitwert unter 2.000 € kann die Mediation durchaus teurer als ein Prozess sein, wenn dieser mit Minimalstkosten durchführbar ist. Dies wird aber durch den Vorteil, dass sich die Betroffenen selbst einigen und den damit zusammenhängenden positiven Folgen, praktisch ausgeglichen.



Die Grafik stammt noch aus der Zeit vor der Gebührenreform.
Zwischenzeitlich sind die Anwaltskosten erheblich gestiegen.



zurÜck zum Start


zurück zur vorherigen Grafik