3) Kritiken und Antworten
Unter diesem Titel sollen sie gesammelt werden

Liebe Leserinnen und Leser

Kritik soll nicht irgendwo untergehen.

Zwei Rückmeldungen zum Artikel 1) wurden mir mündlich mitgeteilt. Ich möchte sie nicht zurück halten, nur weil sie Kritik enthalten.

a) Der Artikel ist zu lang.

b) Es wird zu viel „verraten“.

Zu a):

Schon der Portner (Himmelspförtner Petrus) sagte im weithin bekannten Theaterstück „Die Geschichte vom Brandner Kaspar“: „Die Preußen sprechen ihren ganzen Denkvorgang mit. Der Bayer gibt’s Ergebnis nur bekannt.“

Als in der sandigen Märkischen Heide geborener Preuße und bayerischer Volljurist konnte ich nicht anders, als zu versuchen, beides zu vereinen und die Bekanntgabe der Ergebnisse (Kommentare) sogar nicht unbedingt echten Bayern zu überlassen, die dafür aber aussagekräftiger sind, als die übliche Floskel, der Mediator hülfe den Medianden zu einer selbstbestimmten Lösung.

Die Ernsthaftigkeit der Situationen, nämlich Entscheidungen von so großer Tragweite, wie sie im Zuge von Trennungen und Scheidungen getroffen werden, gebieten es, dass ihnen auch adäquat Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Dabei sind die Informationen, die der Artikel enthält nur solche, die durchaus allgemein, aber besonders dem angehenden Mediator vor(!) der eigentlichen Ausbildung bekannt sein sollten. Und damit komme ich

zu b).

Ich warne davor zu versuchen, den dargestellten Ablauf der Mediation einfach nachzumachen! Die Realität ist um Dimensionen schwieriger.


 

Ein Gedanke zu „3) Kritiken und Antworten
Unter diesem Titel sollen sie gesammelt werden

  1. Ich wundere mich schon lange, warum noch niemand ein Fleißkärtchen oder einen prächtigen, ja sogar prachtvollen Mediatorenschein erringen wollte. Na gut, dass ich mit der Produktion noch nicht angefangen habe. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.