11) TV Berichte am Montag, 11. Januar 2016 über Mediation
Mit nachträglichen Anmerkungen, aktualisiert am 12.01. 20:00 Uhr

Aktualisiert am 12.01. 20:00 Uhr

Gleich zwei Mal wird am Montag, 11. Januar im ZDF über die Mediation berichtet.

Um 09:05 „Volle Kanne – Service täglich. Moderation: Ingo Nommsen.“ „Mediation statt Prozess – Gemeinsam Lösungen finden“        und

um 19:25

"WISO
Moderation: Martin Leutke

WISO-Tipp: 
Mediation statt Prozess - Gemeinsam eine Lösung finden

Streit mit dem Nachbarn, Ärger mit dem Chef, oder die Trennung vom 
Partner steht bevor. Oft landen viele dieser Streitigkeiten vor 
Gericht. Aufgrund persönlicher Betroffenheit bleiben die Fronten 
meist verhärtet. Eine teure und nervenaufreibende Auseinandersetzung 
ist die Folge.
 
Immer mehr Deutsche suchen deshalb den Kontakt zu einem Mediator. Er 
vermittelt zwischen den zerstrittenen Parteien. Gemeinsam wird 
versucht, eine gerechte und für alle Seiten akzeptable Lösung zu 
finden. Im Gegensatz zu einem Gerichtsprozess werden bei einer 
Mediation unter anderem Emotionen, persönliche Hintergründe, 
Interessen und Ziele der streitenden Parteien berücksichtigt.
In welchen Fällen ist eine Mediation überhaupt sinnvoll? Wo finden 
Sie gut ausgebildete Mediatoren - und woran erkennen Sie diese? Was 
kostet eine Mediation? Und: Sind mit Hilfe von Mediatoren getroffene 
Einigungen rechtlich aussagekräftig? Mehr dazu im "WISO"-Tipp."

(Aus ZDF Presseportal)

Hier der Beitrag aus „Volle Kanne …“ – hier klicken – mit Rechtsanwältin Riedel und näherer Erklärungen über die Mediation im Interview. (Die Ladevorgänge können einige Minuten dauern).

Nach meiner Ansicht empfehlenswert.

Der WISO-Tipp kann noch unter diesem Link – hier klicken – angeschaut werden. Es handelt sich  um eine verkürzte Darstellung vom Morgen. Die meisten Mediationen beginnen auf einer wesentlich höheren Eskalationsstufe. Die Kosten werden zwischen 70,- €/Std. und 350,- €/Std. angegeben.

Hier noch ein Link auf eine Zusammenfassung von „finanzen.de“, wobei  als Qualitätsmerkmal für einen Mediator die Erfahrung eine zentrale Bedeutung hat. Diese zu erwerben hat ein Mediator in Deutschland bei keinem Ausbildungsinstitut Gelegenheit, obwohl dies das wichtigste Element für eine erfolgreiche Arbeit ist.

Diesbezüglich möchte ich auf die Kommentare zu Artikel 1) – hier klicken – Bezug nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.